Vor einigen Tagen habe ich auf meinem Instgram Profil ein Bild von meinem Bullet journal hochgeladen. Überraschender Weise haben sich wirklich einige für dieses Buch interessiert, deswegen dachte ich mir ich werde es hier mit euch teilen und euch etwas darüber erzählen.
Hier seht ihr mein Buch von außen. Ich verlinke euch den Amazon link dann könnt ihr es euch noch genauer ansehen. Klick hier für mehr Details von meinem Bullet Journal.

IMG_2379

Wann habe ich damit begonnen? Ich habe ungefähr vor drei Monaten damit begonnen, da ich ab September 2018 wieder zur Schule gehen werde, brauche ich dann auch wieder ein gutes altes „Hausaufgabenheft“, aber mal ganz ehrlich, diese Hefte die man bei Schreibwarenläden kaufen kann, sind oft alles andere als schön.
Worauf habe ich beim Kauf wert gelegt? Mir war es wichtig, keinen Jahreskalender zu kaufen, da diese oft sehr schwer sind und viel zu viel unnötiges beinhalten.
Aus diesem Grund, habe ich Ausschau nach einem herkömmlichen Hausaufgabenheft gehalten, leider ohne Erfolg. Denn aus dem Barbie und Topmodeldesign, fühlt ich mich dann doch heraus gewachsen.
Also ging die Suche weiter und ich habe mich das erste mal mit dem Thema Bullet journaling auseinander gesetzt.
Und schnell war klar das brauch ich auch !

IMG_2377

Schnell war eine Entscheidung getroffen und es kam daheim an. Und dann ging es schon los, wie man oben sieht habe ich begonnen eine Seite zur Monatsgestaltung zu verwenden, hier der Oktober. Meine Inspirationen hole ich mir zu 99% von Pinterest. Zudem lasse ich mich von anderen Bloggern inspirieren.
Ich bin übrigens super zufrieden mit der Aufmachung von meinem Bullet Journal. Es ist nicht besonders dick, mit 128 Seiten, ,eher ein kleineres Format.
Klein aber OHO, für den Preis kann man meiner Meinung nach überhaupt nichts sagen und es sieht einfach wirklich schön aus. Mir gefällt besonders das Layout!

IMG_2381

Und so sieht das dann aus, wenn ich eine Woche illustriere, ich habe wirklich große Freude daran und freue mich schon sehr auf den September wenn ich es dann endlich verwenden kann und ihn auf Alltagstauglichkeit testen werde.

So und das war es auch schon wieder! Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben und euch vielleicht auch motivieren, wenn ihr weitere Einblicke gewinnen wollt, verfolgt mich einfach auf Instagram, dort werden in den nächsten Wochen weiter Bullet Bilder folgen!

Bis Bald eure Leseblume