Infos:
Verlag: Piper (Erschien im Oktober 2007)
Bewertung: Ganz klar 5 von 5 Sternen, wie sollte es auch anders sein!
Autor: Walter Moers
Seitenanzahl: 480

Preis: 14,00€ (Kindle Edition 12,99€)
ISBN: 978-3492246880

IMG_2224
Inhalt:
Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber todlangweiliges Leben!

Rezension:
Ach wo fange ich da an? Der Weltenaufbau ist gigantisch und so einzigartig, Wahnsinn. Ich habe mich sofort verliebt. Hildegunst von Mythenmetz ist genauso witzig, wie tiefsinnig, wir verfolgen ihn auf einer Reise in die tiefen des Labyrinths der träumenden Bücher.  Ich habe gelacht und geweint und ganz besonders geliebt. Mir war nie klar wie sehr mich ein Buch aus dem fantasy Genre beeindrucken könnte.
Das Buch ist natürlich mit seinem 500 Seiten nicht ganz ohne, allerdings hat das Buch auch ganz viele Illustrationen.

Selten ist es mir passiert, dass ich über ein Jahr geschaut habe und tatsächlich ein Buch so sehr beeindruckt hat, das es alle anderen bei weitem übertroffen hat.
Walter Moers schreibt wirklich tolle Fantasy Bücher und ich bin schon sehr gespannt auf weitere Bücher von ihm.