Wuhu! Was für ein Monat ich habe im Februar ganze sechs Bücher gelesen das waren insgesamt 2333 Seiten und im Durchschnitt ca. 83 Seiten am Tag. Für mich ist das ein Wahnsinns Schnitt!!! Ich hatte weder Ferien noch Urlaub noch sonst irgendwas, arbeite nach wie vor Vollzeit und schreibe Prüfungen! Also keine Ahnung wie ich das geschafft habe! Da ich zu einigen Büchern bereits eine ausführliche Rezension geschrieben habe, werde ich mich eher kurz halten und nicht allzu viel zu den Büchern sagen.

Begonnen hat mein Lesemonat mit dem Buch „Die Stadt der träumenden Bücher“, das Buch hatte 480 Seiten und hat von mir 5 von 5 möglichen Sternen erhalten, ich bin absolut begeister von diesem Buch, ab der ersten Seite hat es mich gepackt es hatte definitiv seine Längen, vor allem zu Beginn und zum Ende hin aber ansonsten war es grandios!

Eigentlich bin ich nicht so der absolute Fantasy Liebhaber, aber dieses Buch hat mich wirklich umgehauen und vielleicht werde ich in Zukunft öfter mal in diese Richtung schnuppern.

Mein nächstes (mini) Buch war dann Nachts an der Seine, das war eine Kurzgeschichte von Jojo Moyes, von ihr habe ich bisher nur ein ganzes halbes Jahr gelesen und geliebt, dieses Buch hätte ich mir wahrscheinlich selbst  nicht gekauft aber habe es zum Geburtstag bekommen und war sehr sehr positiv überrascht deswegen vergebe ich 4,5/5  Sternen, ein halber Stern Abzug, da ich den Einstieg nicht besonders gelungen fand.

Siren von Kiera Cass, ich habe die ersten drei Teile der Selection Reihe wirklich total geliebt, sie waren locker, leicht und haben einfach eine märchenhafte Atmosphäre vermittelt. Siren war dann doch irgendwie ganz ganz anders, nicht unbedingt anders schlecht aber die Geschichte hat mir persönlich nicht besonders zugesprochen denn für alle die Arielle kennen, das sind ungefähr die ersten 200 Seiten und die letzten 50 Seiten waren dann eine Art „spannendes Ende“, und da muss ich sagen ist es wohl wirklich Geschmackssache ich hatte die ganze Zeit ein Ende im Kopf welches mir total gut gefallen hätte  und dann PENG kam da ein Ende was ich nicht erwartet hatte und irgendwie nicht erhofft.  Deswegen gibt es leider auch nur 2 von 5 Sternen.

Oh jee ihr seht schon das wird ein seeehr langer Post. Der zweite Teil von House of Night war mein viertes Buch, damit das hier nicht so wahnsinnig lang wird, also nachdem ich eigentlich wirklich kein House of Night Fan bin, allerdings die ersten drei Teile daheim habe habe ich mich jetzt einmal an den zweiten Teil getraut und war wirklich positiv überrascht die Umgangssprache ging allerdings GAR NICHT, man kann kein Buch komplett umgangssprachlich schreiben, ich habe es gehasst. Aber vom Schreibstil und der Weiterführung der Story hat es mir tatsächlich sehr sehr gut gefallen. Deswegen vergebe ich 3/5 Sternen.

Zu love letters to the dead gibt es gefühlt schon hunderttausende Rezensionen, deswegen werde ich jetzt als das schwarzeste Schaf der Nation outen, denn mir hat es nicht gefallen, mir war es viel zu viel Teenie und nachdem das Buch so hochgelobt wurde aufgrund der Tiefgründigkeit, muss ich ehrlich gesagt sagen NEIN, ich meine klar es war schon stellenweise Tiefgründig aaaaber nicht zu vergleichen mit bspw. John Green Büchern, deswegen vergebe ich 3,5/5 Sternen.

Was kam dann? Dann kam Nerve, Nerve lief bis vor kurzem im Kino und war ein total angesagter und anscheinend wohl sehr guter Film. Zu diesem Buch wird noch ein Book vs. Movie Post kommen, deeeswegen halte ich mich kurz ich vergebe 4,5/5 Sternen.

Soooooo und meinen Lesemonat hat abgeschlossen, hat das Buch Splitterherz von Bettina Belitz, dieses Buch umfasst stolze 630 Seiten und hat mich echt fertig gemacht, mich hat dieses Buch so ermüdet und frustriert, teilweise Längen von 100 Seiten, ein Showdown der echt schleppend war, und Charaktere von denen einer langweiliger war als der nächste Freunde Freunde was für ein Buch ich hätte echt vor dem Buch einschlafen können obwohl die Geschichte sooooo viel potential gehabt hätte ECHT! Wunderschöne Kulisse, kleines Dorf, schöne Wälder, tolle Naturbeschreibungen und dann DANN kommt diese „Fantasy?!“ Geschichte oder was das auch war?!! Gut ich rede das Buch tatsächlich etwas schlecht und schließlich habe ich es ja auch „Zu Ende“ gebracht und es hatte auch mal ein paar schöne Seiten aber alles in allem gibt es von mir nicht mehr als 1,5/5 Sternen. I´m Sorry aber ich habe zu viele gute Bücher gelesen diesen Monat da konntest du liebes Splitterherz nicht mithalten!

 

Wuuuhuuu es ist geschafft! Das war mein Lesemonat für den Monat Februar ich wünsche euch einen tollen Tag und viele Bücher. Alles Liebe Leseblumen!